Freitag, 29. Januar 2016

Anleitung - Spiegeltechnik ... ein Schiff auf ruhiger See

... ich wurde jetzt schon öfters gefragt, wie ich die Motive auf meinen Karten spiegle.. deswegen hab ich für euch diese Anleitung gemacht.. eine schlichte Schiffskarte mit Spruch.
...ich warne euch gleich im Voraus : ) ein paar Bilder hab ich "auf dem Kopf" bearbeitet : ) und die Belichtung ist nicht so toll, aber ich denke, ihr könnt alles erkennen.. und hoffe, dass ihr fleißig nachbastelt : )

Los gehts : )
*wenn du auf die Bilder klickst werden sie größer*

Als erstes hab ich mir ne Unterlage geholt und 1 Blättchen Schmierpapier.
Dann habe ich mir mein Papier für die Karte zugeschnitten, das Untere ist 14,85cm x 10,5cm, das Obere etwas kleiner, damit man noch einen kleinen Rand von der Unterkarte hat.
Die Unterkarte legen wir zur Seite.. und kümmern uns erst mal um unser oberstes Papierchen : )
 Als Zweites habe ich mir dann einen Spruch ausgesucht und diesen auf meine Karte gestempelt.
So dann kommt das Schiff zum Einsatz.. ich verwende hierfür die schwarze Archivtinte, da sie permanent ist und mir nachher nicht verschmiert, wenn ich mit den Schwämmchen darüber wische.
Dann richte ich meinen Stempel aus.. und stempel auf meine Karte : )
So sollte es jetzt aussehen... : )
wenn ich meinen Stempel jetzt einfach falschherum unter den ersten Abdruck stempeln würde, wäre das Schiff zwar auf dem Kopf, aber nicht gespiegelt, deswegen, ...
..nehme ich mir als Hilfsmittel eine Folie (hier eine Overheadprojektorfolie, oder einfach eine dickere, glatte Folie) und stempel mein Schiff, in schwarz, auf diese Folie.
Hier muss man nur ein wenig aufpassen, dass man beim Stempeln nicht wackelt, die Folie ist viel rutschiger wie Papier..
... hier ist jetzt das Schiff auf der Folie, jetzt darf man nicht zulange warten, dass die Farbe nicht antrocknet..
..jetzt nimmst du also die Folie mit deinem Motiv, drehst sie um (mit dem nassen Motiv nach unten) und legst es exakt an dein oberes Motiv an..
und rubbelst mit dem Fingernagel darüber...
heb die Folie an einer Ecke vorsichtig an und schau, ob alles gut übertragen wurde
.. wie man sieht, ist das Schiff jetzt gespiegelt. Der Abdruck ist etwas heller, aber das ist auch gut so,..
 Als Nächstes putzt du natürlich die Folie : ) und stempelst dein Schiff noch einmal, jetzt aber auf das Schmierpapier, was ich oben als erstes mit erwähnt habe.
Dieses Schiff musst du jetzt mit der Schere, schön ordentlich ausschneiden.
 Du legst nun das ausgeschnittene Schiff exakt über dein oberes Schiff und kannst jetzt mit deinen Schwämmchen den Hintergrund gestalten, und dein Schiff auf der Karte bleibt weiß.
Ich habe hier den Hintergrund so gemacht:
Ich wollte gerne, dass es so aussieht, als würde hinter meinem Schiff ein Sonnenaufgang/-untergang sein.. deswegen habe ich mit safrangelb angefangen, dann ganz leicht mit glutrot weitergemacht und den Himmel dann in himmelblau getupft.
Als Tipp, wenn du die Schwämmchen verwendest, tup erst einmal auf dein Schmierpapier, damit du siehst wie intensiv deine Farbe ist, fange auf deiner Karte immer ganz sacht mit Tupfen an, dunkler machen, kann man immer noch : )
 Noch ein kleiner Tipp: lass für den Horizont, zwischen Wasser und Himmel einen leichten hellen Streifen..
 Für das Wasser habe ich erst einmal himmelblau verwendet und bin dann vorsichtig mit marineblau darüber.. hier muss man natürlich auch über das gespiegelte Schiff mit der Farbe..
 Hier ist nun mein fertiges Bild, ein Schiff auf ruhiger See, bei Sonnenaufgang/-untergang..
 Zum Schluss habe ich meine Karte auf die Unterkarte geklebt.. und fertig :)
Leider hab ich später vergessen, noch ein schönes Bild von der Karte zu knipsen.. naja, ich denke, man kann hier auch alles erkennen : )
Das Schiff ist aus dem Set: Traveler
der Spruch (Bibelvers) ist aus dem Set: Rosenzauber
 Wenn du Fragen hast, schrieb mich an..
ansonsten wünsche ich viel Freude beim Nachmachen : )

1 Kommentar: